MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack.

MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack.

1'300.00 CHF

Preis inkl. Versandkosten.

Preis inklusive Versandkosten (innerhalb der Schweiz).

  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 05
  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 05
  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 03
  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 04
  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 05

MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack.

1'300.00 CHF

Preis inkl. Versandkosten.

Preis inklusive Versandkosten (innerhalb der Schweiz).

  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 05
  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 05
  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 03
  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 04
  • MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack. 05

MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack.

1'300.00 CHF

Preis inkl. Versandkosten.

Preis inklusive Versandkosten (innerhalb der Schweiz).

Kostenlose Lieferung zu Ihnen nach Hause
Verfügbarkeit: 1 Woche

{{ attribute.name }}:

Ihr Schreibprofi

Manu Propria Fountain Pens

Manu Propria Fountain Pens

Manu Propria Pens
Pulverstrasse 8
3063 Ittigen

Das Atelier finden Sie im Erdgeschoss Links

MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack.

1'300.00 CHF

Preis inkl. Versandkosten.

Preis inklusive Versandkosten (innerhalb der Schweiz).

Manu Propria Pens
Pulverstrasse 8
3063 Ittigen

Das Atelier finden Sie im Erdgeschoss Links

Jedes Schreibgerät auf Penstore steht bei einem ausgewählten Schreibprofi in der Schweiz im Showroom für Sie bereit.

Haben Sie Fragen zum Produkt? Brauchen Sie weitere Details zu Materialien, Farben oder Massen?

Kein Problem, unsere Schreibprofis vor Ort helfen Ihnen sehr gerne weiter. Rufen Sie noch heute an und lassen Sie sich persönlich überzeugen.

MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack.

1'300.00 CHF

Preis inkl. Versandkosten.

Preis inklusive Versandkosten (innerhalb der Schweiz).

MIYABI SHIBUI Füllfederhalter von MANU PROPRIA, lackiert mit RADEN SENTOKU Urushi-Lack.

1'300.00 CHF

Preis inkl. Versandkosten.

Preis inklusive Versandkosten (innerhalb der Schweiz).

Beschreibung

Hier haben wir eine Mischung aus "Kinsouku Mitateai" Lack, der Metall imitiert, und "Ishime-ji"-Steinoberflächen. Dieser Lack hat einen sehr archaischen Ausdruck, und deshalb nenne ich diese Kombination Muromachi Lack. Die Muromachi-Periode "Muromachi Jidai" (1336 - 1573) war eine archaische Epoche und war stark mit dem andauernden Bürgerkrieg beschäftigt. Der Lack entspricht dem ästhetischen Geschmack dieser Periode.

Alle Füllfederhalten werden im Atelier in Ittigen-Bern von Hand hergestellt und werden mit #6 Goldfeder ausgeliefert, verfügbare Federformen sind EF, F, M, B

Neu

SHIBUI, ein japanisches ästhetisches Konzept

"Shibui"-Objekte scheinen insgesamt schlicht zu sein, aber sie enthalten subtile Details, wie z.B. Texturen, die ein Gleichgewicht zwischen Einfachheit und Komplexität herstellen. Diese Ausgewogenheit von Einfachheit und Komplexität stellt sicher, dass man eines Shibui-Objekts nicht müde wird, sondern ständig neue Bedeutungen und bereicherte Schönheit findet, die seinen ästhetischen Wert über die Jahre wachsen lassen.

 

Miyabi () ist eines der ältesten der traditionellen ästhetischen Ideale Japans, wenn auch vielleicht nicht so weit verbreitet wie Iki oder Wabi-sabi. Im modernen Japanisch wird das Wort gewöhnlich mit "Eleganz", "Raffinesse" oder "Höflichkeit" übersetzt und manchmal auch als "Herzensbrecher" bezeichnet. Bei diesem Füllfederhalter wird Miyabi durch den goldenen Ring an der Kappe repräsentiert

MUROMACHI1MS

Pflegehinweise

Urushi ist ein sehr interessantes Material, das eigentlich unzerstörbar ist. Es verträgt Temperaturen bis 300 Grad Celsius. Es existiert keine Säure oder Lauge, die den Lack zerstören kann. Ausschliesslich langzeitliche Exposition zu UV-Strahlen (Sonnenlicht) kann die Struktur von Urushi beschädigen. Urushi besitzt starke antibakterielle Eigenschaften

Produktdetails

Lack

Urushi-Lack kennt man in ganz Asien seit vielen tausend Jahren, in Japan jedoch wurde diese Technik zur absoluten Perfektion weiterentwickelt und damit die schönsten Zier- und Alltagsgegenstände hergestellt.

 

Der aussergewöhnliche Charakter von urushi-Lackarbeiten entsteht durch die Besonderheit dieses Naturlacks und den sehr aufwendigen Bearbeitungsprozess.

 

Urushi-Lack wird als natürliches Harz aus dem Lackbaum (Rhus verniciflua) gewonnen und danach aufbereitet. Der unnachahmlich tiefe Glanz der Lackoberfläche entsteht durch viele übereinander gelegte hauchdünne Lackschichten, die abschliessend poliert werden. Dadurch

strahlt der Lack eine ganz eigene Sinnlichkeit aus, die zum Berühren seiner warmen, weichen Oberfläche einlädt.

 

Neben dieser Ausstrahlung, die von urushi-Lackarbeiten ausgeht, mutet die rein handwerkliche Art ihrer Herstellung mit dem verwendeten Werkzeug beinahe archaisch an. Beim flüchtigen Anblick bleibt der enorme Arbeitsaufwand unter der glänzenden Oberfläche nahezu verborgen. Erst beim genauen Hinsehen eröffnet sich dem Betrachter die

Faszination, die vom urushi ausgeht.

 

In Japan entstanden über die Jahrhunderte unzählige verschiedene dekorative Techniken wie Streutechniken mit Metallstaub, Perlmutt, Eierschalen, Goldlackauftrag, Dekorieren mit Blattmetallen, gravieren, Lackaufbau in Relief oder Einlegearbeiten aus verschiedenen Materialien.

 

Lack-Objekte bestehen immer aus mehreren über einander liegenden Lackschichten die jeweils in einen Klimaschrank bei kontrollierter Temperatur von 25 bis 30°C und einer Luftfeuchtigkeit von +/- 70 % während 24 Stunden „getrocknet“ werden. Dies geschieht traditionell in einem „furô“ Holzschrank, dort polimerisiert das Harz im Urushi-

Lack und härtet aus.

 

Nach dem trocknen wird jede Lackschicht angeschliffen, bevor die nächste Schicht aufgetragen werden kann. Die aufwändige Schlusspolitur erfolgt mit Wasser und Holzkohle und schlussendlich mit feinstem Polierpulver und Rapsöl und den Fingern oder Handballen.

Füller mit MUROMACHI Lack sind immer Einzelstücke und variieren von Füllfederhalter zu Füllfederhalter

L:150mm, D:16mm, G:32gr.

Total Länge 150 mm, die Länge des Handstücks mit Feder ist 135 mm. Durchmesser Kappe 17 mm, Durchmesser Handstück 16 mm, Durchmesser Griffstück 12.50 mm